The ihs


The ihs group marching in the 2018 Stuttgart Pride parade

The ihs (Initiativgruppe Homosexualität Stuttgart or Stuttgart Queer Action Group) has been campaigning for legal and social equality for LGBTQIA+ people for more than 40 years.

LGBTQIA+ = Lesbian, Gay, Bi, Trans, Queer, Intersex, Asexual, and all other people who do not identify as straight or cisgender

Our Goals

  • To advocate for equal rights and equal treatment for lesbian, gay, bi, trans, intersex, queer and asexual (LGBTQIA+) people in all areas of life.
  • To challenge all forms of discrimination.
  • To support LGBTQIA+ people and their allies to shape their own lives.

Our Offer

  • Support services and project work with adults and young people
  • Community groups for adults and young people
  • Open events (e.g. theme nights, educational events, etc.)
  • Social activities

Recording of the online event “Selbsthilfe als Verein?” (Self help as an association?) on July 12. 2020. The IHS presents their community groups. In the first part of the event, the groups for young people up to age 27 are presented and in the second part, starting at 44min30 the groups for adults. Information: The event starts at 8min30.


The ihs on facebook

Ihr Lieben! Die Weissenburg Stuttgart feiert am 5.9. Sommerfest mit Besuch des Oberbürgermeisters!Zum diesjährigen Sommerfest gibt sich OB Dr. Frank Nopper die Ehre, informiert sich über die Arbeit der Weissenburg und unterhält sich mit den Gästen. Der OB wird gegen 13 Uhr zu uns kommen und hat ungefähr eine Stunde für uns Zeit. Wer also nicht nur Weißwurst, Kaffee und Kuchen und Leckereien vom Grill genießen will, sollte schon am Mittag bei uns zu Gast sein. Kuchenspenden sind willkommen. !!!Gesucht werden auch noch Menschen, die den Tag über aushelfen, die Gäste zu bedienen!!! Anmeldung bitte über unser Kontaktformular unter www.zentrum-weissenburg.deWeissenburg Sommerfest am 5.9. mit Besuch des Oberbürgermeisters: Zum diesjährigen Sommerfest gibt sich OB Dr. Frank Nopper die Ehre, informiert sich über die Arbeit der Weissenburg und unterhält sich mit den Gästen. Der OB wird gegen 13 Uhr zu uns kommen und hat ungefähr eine Stunde für uns Zeit. Wer also nicht nur Weißwurst, Kaffee und Kuchen und Leckereien vom Grill genießen will, sollte schon am Mittag bei uns zu Gast sein. Kuchenspenden sind willkommen. Gesucht werden noch Menschen, die uns helfen, die Gäste zu bedienen. Wer also gern Teil unseres Sommerfest Teams sein und uns damit unterstützen möchte, meldet sich über das Kontaktformular auf unserer Website. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Mobile UploadsSeit dem 16. August gilt die neue Corona-Verordnung des Landes. Damit ist der Besuch im Café nur noch mit 3 G ( = geimpft, genesen, aktuell getestet) möglich. Außen darf auch ohne diese Auflage gesessen werden. Wer außen sitzt, darf zum Aufgeben einer Bestellung ins Café kommen oder um auf die Toilette zu gehen, ohne die 3 G’s zu erfüllen. Es darf aber nicht im Café Platz genommen werden. Die Weissenburg ist nach der aktuell geltenden Verordnung verpflichtet, die 3 G’s zu kontrollieren. Verstöße dagegen ziehen ein Bußgeld von 650 € nach sich. Wer geimpft oder genesen ist, braucht als Regelgast den Nachweis nur einmal vorzulegen, muss sich aber dann auf einer Liste registrieren lassen. Unabhängig davon ist der Anwesenheitsnachweis. Der muss bei jedem Besuch ausgefüllt werden, damit die Nachverfolgungsvoraussetzungen erfüllt sind. Alle bisher geltenden Hygieneregeln gelten weiter: Maske bis zum Sitzplatz und auf dem Weg zur Toilette ebenso wie zum Verlassen des Lokals. Eingang und Ausgang sind weiterhin getrennt. Auf der Toilette darf sich jeweils nur eine Person aufhalten. Abstandsregeln (1,5 m) sind einzuhalten. Sollte die 3 G-Regel für Einzelgäste nicht einhaltbar sein, behält der Vorstand sich vor, das Café nur noch für Gruppen zu öffnen. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wer die heutige Online-Veranstaltung zum Thema "Regenbogenhaus Stuttgart: Sichtbarkeit und Schutzraum - ein Widerspruch?" verpasst hat, hat unten die Gelegenheit sie weiterhin an zu schauen, es lohnt sich! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Am 26.4. war Tag der lesbischen Sichtbarkeit!Aus diesem Anlass haben wir als eine von 14 Stuttgarter Organisationen dazu aufgerufen Gesicht zu zeigen. Lesben sind vielfältig! Gemeinsam. Zukunft. Gestalten.Initiiert durch eine Initiative von:Wirtschaftsweiber e.V. StuttgartFetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart e.V.treffpunkt 50plusEvangelische Akademie Bad BollStadt Stuttgart - Abteilung Chancengleichheit - Koordinierungsstelle Gender / LSBTTIQVielen Dank an Carmen, Daniela, Elena&Roxy, Janka, Karimael, Laura, Marion, Margarete, Nora, Philine, Sinem und all die anderen für das Einsenden ihrer Bilder!Tag der lesbischen Sichtbarkeit! 14 Stuttgarter Organisationen haben dazu aufgerufen Gesicht zu zeigen. Lesben sind vielfältig! Gemeinsam. Zukunft. Gestalten. Initiiert durch eine Initiative von:Wirtschaftsweiber e.V. StuttgartFetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart e.V. treffpunkt 50plus Evangelische Akademie Bad Boll Abteilung Chancengleichheit Stadt Stuttgart - Koordinierungsstelle Gender / LSBTTIQ Vielen Dank an Carmen, Daniela, Elena&Roxy, Janka, Karimael, Laura, Marion, Margarete, Nora, Philine, Sinem und all die anderen für das Einsenden ihrer Bilder! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Liebe Leute, Die Umfrage zum Regenbogenhaus ist nur noch bis 31.3. online! Nehmt teil und gestaltet die Zukunft mit!Wie ihr wisst, planen wir ein Regenbogenhaus in Stuttgart! Dafür brauchen wir eure Hilfe. Noch bis 31.3. läuft eine Umfrage im Auftrag der Stadt Stuttgart um zu prüfen, ob es ein solches Haus wirklich braucht und wie es aussehen sollte. Auf unserer Projektwebsite findet ihr einen kurzen Animationsfilm mit unserer Vision und hier der direkte Link zur Umfrage: www.umbuzoo.de/q/regenbogenhaus-einzelpersonen/de und www.regenbogenhaus-stuttgart.de. Wir freuen uns über jede Person, die teilnimmt! Eine Projektstudie von Weissenburg, 100% Mensch, CSD Stuttgart - Stuttgart Pride, Fetz Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart e.V., LSVD Baden-Württemberg e.V. und Maria Flendt, unterstützt durch Mission-Trans, gefördert aus Mitteln der Stuttgart - meine Stadt. ... See MoreSee Less
View on Facebook