Jugendbegegnungen und Jugendveranstaltungen

Erlebnisse, die dir keiner nehmen kann!

Unsere jährlichen Jugendbegegnungen sind immer wieder großartige Events und bieten Gelegenheit einzigartige Kontakte und Freundschaften zu knüpfen.

*Aktuelles*

Leider werden wir im Jahr 2020 keine großen Events mehr anbieten. Jedoch finden die Jugendtreffs (siehe Instagram) statt.

+++

Weitere Fragen zu den Events oder Allgemein zur Jugend:

Bereich.jugend@ihs-ev.de

Ansprechpartner: Alexander F. und Mik E.

*Vergangenes und Impressionen*

Letzte Ausflüge:
Skifreizeit 2020: 26 Teilnehmer*innen

Am 31.01.2020 bis 02.02.2020 ging es für 26 Teilenhmer*innen in das Kleinwalsertal. Hier konnten die Anfänger*innen einen Skikurs von unserem Jugendleiter Alex besuchen und am Ende schon eigene Schwünge den Berg hinab düsen. Am Abend wurde bei einem Stadt, Land, Queer und einer Sektverkostung jede Menge gefeiert. Sonntags ging es dann für die einen nochmal in die Berge, die anderen in die Therme. Bei einem gemeinsamen Abschluss, dem traditionellen Pizza essen, wurde dann die Freizeit beendet.

– CSD Stuttgart Jugendbegegnung

Start unserer diesjährigen Jugendbegegnung war der 26.07.2019 mit einem ersten Kennenlernen der Jugendlichen und Jungen Erwachsenen bei einem Grillevent. Samstags ging es dann für alle ins Schwimmbad zum frisch machen für die Parade. Gleich mit dem Ankommen in der Weissenburg haben die ersten direkt angefangen sich in Form und Schale zu schmeißen. Motto Hauptsache BUNT ! Auf der Parade waren wir wieder stark vertreten und konnten mit Drags und über 100 Teilnehmer*innen in unserer Gruppe die Menschen zum Staunen bewegen. Am Abend ging es leider verregnet zurück in die Weissenburg zum Energie sammeln für den Abend. Sonntags war dann noch ein kleiner Besuch auf der Hockete dabei und die Teilnehmer*innen mussten wieder die Heimfahrt antreten.

-Europride Wien 2019, in Kooperation mit Hosi Wien: ca 50 Teilnehmer*innen

Donnerstags machten unsere Teilnehmer*innen der Jugendgruppen sich auf den Weg nach Wien. Mit einem Reisebus der Firma Flixbus wurden wir 50 Teilnehmer*innen mit Stimmung und Spaß in das City Hostel Wombats gebracht. Bereits hier konnten sich die ersten Kontakte knüpfen. Bei einem Ausklang in einer der vielen Bars konnten dann neue Bekannte und die Wiener Jugend kennengelernt werden. Jedoch hat nach der sehr stimmungsvollen und doch langen Anfahrt keiner lange durchgehalten. Denn freitags stand sowieso die Erkundung von Wien an. Hier bildeteten sich Gruppen und bestaunten Wien von allen Seiten. Manche machten sich auf zu einer Zeitreise im TimeTravel. Hier organisierten unsere Reiseleitungen, Alexander und Mik, eine Gruppenführung bzw. Show. Abends traf man sich dann wieder für Absprachen und ging weiter ins Nachtleben. Am nächsten Morgen war das Richten des Trucks, Schminken, oder einfach nur die Freude auf die Parade am Start. Denn wir wurden von der Wiener Jugendgruppe HOSI Wien ( https://www.hosiwien.at/ ) eingeladen zusammen zu demonstrieren und zu feiern auf ihrem Truck. Hier war eine ordentliche Party und Stimmung! Müde konnten sich nach der Parade die Teilnehmer*innen entweder ins Hostel oder auf die Jugendwiese begeben. Denn hier sind unter anderem Conchita Wurst, Roit und viele mehr aufgetreten. Mit neuer Energie konnte dann auf den Partys der Pride abgedanct werden. Am Sonntag total erschöpft ging es dann nachhause und ein geniales Wochenende nahm sein Ende.

-Skifreizeit 2019:

17 Teilnehmer*innen machten sich auf den Weg ins Kleinwalsertal, leider schaffte es nicht jeder Fahrer den richtigen Weg zu nehmen und benötigte gebündelte Power. Denn ein fest gefahrenes Auto im Schneetreiben bekommt man zusammen schneller aus dem Schnee. Doch am Haus angekommen wartet schon das Leckere Essen unseres Kochs Silvan auf seine Verkostung. Gemeinsam lernte man sich schnell am ersten Tag kennen und egal ob Schwul, Lesbisch oder Queer jeder war willkommen. Bereits früh morgens ging es los, ob Wandern, Ski fahren oder Boarden. Jeder ist auf seine Kosten gekommen! In diesem Jahr neu war auch der Skikurs von Alex dabei. Hier lernten die Teilnehmer schon in zwei Tagen das Skifahren. Bei einem gemeinsamen Hüttenabend mit Musik konnte getanzt und gefeiert werden. Jedoch war es für manchen zu lange, das hat jedoch nicht geholfen, denn um 10.00 Uhr waren alle wieder bei Ihren Aktivitäten.

– Zürich Pride 2018 in Kooperation mit der Milchjugend:

Für 24 Teilnehmer*innen ging eine Reise in das schöne und bunte Zürich in Erfüllung. Denn hier stand die jährliche Zürich Pride an. Bereits nach 3h Fahrt waren wir an unserem Schlafplatz angekommen. Einem Luftschutzbunker, ja Ihr habt richtig gehört! Denn in Zürich sind die Hotels und Jugendherbergen einfach zu teuer und somit wurde das zu einem Highlight. Jedoch war dies Luxus Pur für einen Bunker. Denn 100 Schlafplätze gehörten 24 Teilnehmer*innen. Dusche, WC alles da und ein leckeres Essen von Andi und Silvan. Gemeinsam ließ man den Abend ausklingen und ruhte sich für den großen Tag aus. Früh morgens sind die ersten aufgestanden um sich in Ihre Outfits zu werfen. Denn nun ging es los. Die Zürich Pride stand an! Auf zum Treffpunkt mit der Milchjugend (  https://milchjugend.ch/ ) unseren Gastgeber*innen. Denn wir sind gekommen um diese bei der Forderung zur Ehe für alle zu unterstützen. Zusammen sind wir quer durch Zürich gezogen, das besondere Highlight war, dass dies ein Abschnitt voller Jugendlicher und Junger Erwachsener war, die sogenannte Jugendpride. Stimmungsvoll und voller Stärke wurde dann bis um Mitternacht auf dem Gelände der Zürichpride gefeiert. Es waren Gäste wie Netta Barzilai, die Gewinnerin des ESC da. Wer noch fit war, wurde mit unserem eigenen Shuttle zur Party gebracht und sogar wieder abgeholt. Am nächsten Morgen ging es ab zum Schwimmen zum Flussbad Oberer Letten. Jedoch war dann auch schon wieder die Heimreise angesagt und wir verabschiedeten und von Max und der Milchjugend.

Gemischtes der letzten Jahre: